s09-transportable-ueberflur-strassenfahrzeugwaage
s15-gleisfahrzeugwaage
s10-unterflur-strassenfahrzeugwaage
s13-transportable-ueberflur-strassenfahrzeugwaage

HE-SRS (statisch)

HE-SRS Gleisfahrzeugwaagen
HE-SRS Gleisfahrzeugwaagen

Gleisfahrzeugwaage HE-SRS

Die Waage der Baureihe HE-SRS kann wahlweise als klassische Gleisfahrzeugwaage oder als kombinierte Gleis- und Straßenfahrzeugwaage hergestellt werden und ist ausgelegt für die statische Wägung. Es handelt sich hierbei um eine modulare Stahlkonstruktion, die aus mehreren Sektionen besteht. Hierbei können die Sektionen im Dauerverbund oder in beliebigen Kombinationen im Verbund zusammengeschaltet geschaltet werden. Das System zeichnet sich besonders durch eine sehr niedrige Bauhöhe aus. Aufgrund des geringen Gewichtes der Stahlkonstruktion ist eine Montage der Waage problemlos mit leichtem Hubgerät (z.B. 2-Wege-Bagger oder Gabelstapler) auch an schwierig zugänglichen Einbaustellen, wie z.B. unter bestehenden Siloanlagen, möglich. Die Montage der Waage erfolgt auf bauseitig zu erstellenden Streifenfundamenten oder optional in einem Fertigteilfundament.

HE-SRS Gleisfahrzeugwaagen
HE-SRS Gleisfahrzeugwaagen

Automatik auch für das Wägen im Stand –
Position des Waggons

In Verbindung mit der Gleisfahrzeugwaage SRS kann für Beladeanlagen auch das System HE-AUTOPOS geliefert werden. Das System kommt bei solchen Verladestationen zum Einsatz, wo die Beladung der Waggons auf der Waage im gekuppelten Zugverband erfolgen soll. HE-AUTOPOS ermittelt immer die aktuelle Position des zubeladenen Waggons auf der Waage und schaltet selbstständig den korrekten Brückenverbund zusammen. Hierbei erkennt das System eigenständig Verholvorgänge und das Rückrollen des Zuges. Dem Wäger/Rangierer kann somit während der Beladung immer mitlaufend das aktuelle Nettogewicht angezeigt bzw. der Beladesteuerung immer das aktuelle Ladegewicht übermittelt werden.

Dadurch erfolgt die Verladung der Waggons viel schneller und leichter und verhindert, dass der Zugverband für die Beladung aufgelöst werden muss. Das System verhindert, dass die Waggons überfüllt und im falschen Moment gewogen werden.