s09-transportable-ueberflur-strassenfahrzeugwaage
s15-gleisfahrzeugwaage
s10-unterflur-strassenfahrzeugwaage
s13-transportable-ueberflur-strassenfahrzeugwaage

Laufkatzenbrückenwaagen

Die Laufkatzenbrückenwaagen von HE Wägetechnik sind eichfähig und befinden sich überwiegend in Verladebrücken für Massengutumschlag. Das Merkmal der Laufkatzenbrückenwaage besteht darin, dass alle Massen des Hubwerks und der Seile als Taralasten in die Wägeeinrichtung eingehen.

Durch die Bauart der Laufkatze, die diesen Waagentyp bestimmt, ist ein Ausgleich der Seile wie bei der Seilzugwaage nicht nötig. Die Wägezellen mit den Krafteinleitungen werden zwischen Fahrwerks- und Maschinenrahmen montiert. Die Rahmen sind durch ein Lenkersystem gegeneinander fixiert. Das Wägesystem zeichnet sich durch eine niedrige Bauhöhe aus und ist verschleiß- sowie wartungsfrei.

Die im Schema dargestellte Krankanzel kann auch getrennt vom Fahrwerk montiert sein bzw. gänzlich entfallen z.B. bei kleineren Portalkränen.

Laufkatzenbrückenwaagen
Laufkatzenbrückenwaagen