Wägezellen für jeden Anwendungsfall: vom Labor bis zur Produktion

Egal, ob im Labor oder in der Produktion, Wägezellen sind ein unverzichtbares Instrument zur Erfassung von Gewichten. Genaue Messwerte einer Wägezelle sind entscheidend für die Qualitätssicherung und Überwachung der Produktionsabläufe. In unserem Artikel finden Sie Informationen über die verschiedenen Einsatzfelder von Wägezellen und die jeweils passenden Zellen für Ihren Bedarf.

Inhaltsangabe

Waagen-Discounter Shop
Kaufen Sie Wägezellen in unserem Onlineshop 24/7 auf waagen-discounter.de

Welche Arten von Wägezellen gibt es?

Biegestab und Scherstab Wägezelle

Biegestab-Wägezellen und Scherstab-Wägezellen sind die am häufigsten verwendeten Arten von Wägezellen. Die Vielzahl an Varianten und das erhältliche Zubehör für unsere Biegestabkraftsensoren machen diese Serie ideal für den Einsatz in Abfüllmaschinen, industriellen Bodenwaagen, Behälter- und Silowaagen sowie in anderen Bereichen wie der Onboard-Verwiegung in Fahrzeugen, Medizingeräten und der Prozesssteuerung.

Single-Point Wägezelle

Single-Point Wägezellen wurden zielgerichtet für den Einsatz in Anwendungen mit hohen Genauigkeitsanforderungen entwickelt. Hierzu gehören Industriewaagen, Abfüllanlagen, Onboard-Verwiegungen sowie verschiedene Anwendungen im Gesundheitsbereich. Durch den speziellen Aufbau der Wägezelle ist eine außermittige Belastung unerheblich für das Messergebnis.

Druckkraft Wägezelle

Dieser Typ Wägezelle, die auch oft auch Druckmessdosen oder DMS Drucksensoren genannt werden, eignen sich hervorragend für den Einsatz in unseren hochgenauen Fahrzeugwaagen und Gleiswaagen. Außerdem werden sie in Tank- und Silowaagen sowie in Hochlast-Industriewaagen eingesetzt, die den Einsatz von Druckkraft Wägezellen erfordern.

Planar Beam Wägezellen

Planar Beam Wägezellen sind speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen ein flacher Aufbau erforderlich ist. Diese Wägezellen werden oft in Retailwaagen, Medizinwaagen und anderen Geräten mit begrenzter Höhe verbaut und immer als Set bestehend aus drei oder vier Wägezellen angeboten.

Zugkraft Wägezellen

Zugkraft-Wägezellen (auch Zuglast-Wägezelle) eignen sich aufgrund ihrer Robustheit und Genauigkeit hervorragend für den Einsatz in unterschiedlichen Industrieanwendungen. Diese Baureihe ist besonders gut geeignet für die Verwiegung von Tanks und Silos, Hebevorrichtungen sowie das Wiegen in hängenden Systemen.

Wägezellen Hersteller

Es gibt mehrere Hersteller von Wägezellen für verschiedenste Einsatzzwecke. In unserem Pruduktsortiment haben wir folgende Hersteller:

  • Flintec,
  • Zemic,
  • HBM,
  • REVERE,
  • Schenck,
  • Mettler-Toledo,
  • Minnebea-Intec

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Durch unser überregional verfügbares Netzwerk aus Service-Technikern stellen wir Ihnen auch nach dem Kauf einer Waage für die Wartung, Kalibration und Eichung zur Verfügung.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!
LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
Email
Wissenswertes

Wägezellen für jeden Anwendungsfall

Wägezellen werden in immer mehr Lebens- und Arbeitsbereichen eingesetzt. Dabei sind sie sowohl in Waagen der Industrie als auch in Laboratorien, Krankenhäusern oder anderen Institutionen zu finden. Die Vorteile der Wägezelle liegen auf der Hand: Sie ist extrem präzise und ermöglicht eine exakte Messung von Gewichten. Zudem lässt sich eine Wägezelle relativ einfach in mechanische Aufbauten integrieren. Diese sind ein unverzichtbares Messinstrument in vielen Anwendungsbereichen. Sie ermöglichen eine hohe Genauigkeit bei der Bestimmung von Gewichten und sind daher sowohl in Laboren als auch in der Produktion von entscheidender Bedeutung. Es gibt verschiedene Arten von Wägezellen, die für unterschiedliche Felder geeignet sind. So gibt es beispielsweise robuste Modelle mit hohen Wägebereichen für die Produktion, aber auch hoch präzise Labormodelle für die Forschung und Entwicklung.

Labor-Gewichtsmesszellen sind in der Regel kleiner als Produktions-Gewichtsmesszellen und haben eine geringere Höchstlast. Sie sind jedoch genauer und empfindlicher, was sie ideal für die Gewichtsbestimmung in Waagen in Laboren macht. Die meisten Labor-Gewichtsmesszellen verwenden einen elektromechanischen Aufbau, der es ermöglicht, sehr genaue Messungen durchzuführen. Die Einheit von Labor-Gewichtsmesszellen ist in der Regel in Milligramm angegeben. Produktions-Gewichtsmesszellen hingegen sind größer und robuster als ihre Labor-Pendants und daher besser für Waagen in der industriellen Produktion geeignet. Sie haben jedoch in der Regel eine geringere Genauigkeit als Labor-Gewichtsmesszellen. Produktions-Gewichtsmesszellen werden häufig in Fahrzeugwaagen verwendet, um das Gewicht von produzierten Gütern zu bestimmen. Die Einheit der Produktions-Gewichtsmesszellen ist in der Regel in Kilogramm oder Tonnen angegeben.

Vorteile einer Wägezelle

Wägezellen sind in vielen Bereichen einsetzbar und bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  1. Genauigkeit: Wägezellen sind sehr genau. In der Regel liegt die Genauigkeit bei 0,1 % oder besser. Dies bedeutet, dass sie sehr gut für Anwendungen geeignet sind, bei denen eine hohe Genauigkeit erforderlich ist, z.B. in der Laboranalyse oder der Qualitätskontrolle.
  2. Zuverlässigkeit: Wägezellen sind sehr zuverlässig und können daher auch in anspruchsvollen Umgebungen eingesetzt werden, z.B. in der Produktion, wo es oft zu starken mechanischen Belastungen kommt.
  3. Robustheit: Wägezellen sind sehr robust und können daher auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden, z.B. in der Landwirtschaft oder bei der Gewinnung von Rohstoffen aus dem Bergbau.
  4. Flexibilität: Wägezellen können für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden und sind daher sehr flexibel.

Funktionen einer Wägezelle

Wägezellen sind elektronische Sensoren, die das Gewicht eines Objekts messen. Die Funktion einer Wägezelle beruht auf dem Prinzip der Wechselwirkung von Kraft und Deformation. Dabei wird eine Last auf die Wägezelle aufgebracht. Mit Dehnungsmesstreifen wird die Deformation des Materials, genauer die elektrische Spannung gemessen, die proportional zur Last ist. Die elektrische Spannung wird dann gemessen und ausgewertet, um das Gewicht des Objekts zu bestimmen. Wiegezellen sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Die Genauigkeit einer Wägezelle hängt von ihrer Größe und dem Material des Dehnungsmessstreifens ab.

LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
Email

Tipps zur Auswahl einer Wägezelle

Bevor man sich für eine bestimmte Zelle mit spezifischer Nennlast entscheidet, sollte man sicherstellen, dass die Wägezelle dieser auch standhalten kann. Dabei ist es wichtig, einen gewissen Sicherheitszuschlag zu berücksichtigen, um die Zelle vor Überlastungen zu schützen. Es treten beispielsweise beim dynamischen Aufsetzen einer Last Lastspitzen auf. In der Regel sollte deshalb eine höhere Laststufe gewählt werden, die ca. das zwei- bis dreifache so hoch ist wie der Messbereich. So nehmen die Höchstlast der Waage, die Totlast, das heißt das Eigengewicht des Aufbaus/der Konstruktion und deren eventuell ungleichmäßige Verteilung, der Einbauort mit dynamischen Einflussfaktoren wie Windkräfte bei Gleiswaagen, Rührwerke bei Industriewaagen oder Erschütterungen und Schockbelastung, außermittige Belastungen der Waage und Kraftnebenschlüsse Einfluss. In einer Waage dürfen nur Zellen mit gleicher Nennlast eingesetzt werden. Torsion, Biegung und Querlasten müssen verhindert werden.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Wägezellen. Wir sind uns sicher, dass Sie bei uns die richtige Wägezelle für Ihre Bedürfnisse finden werden. Unser Team steht Ihnen gerne zur Seite und berät Sie bei der Auswahl der richtigen Wägezelle.

Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon oder besuchen Sie unseren Onlineshop. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Waagen-Discounter Shop
Kaufen Sie Wägezellen in unserem Onlineshop 24/7 auf waagen-discounter.de
LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
Email

Kontaktformular

Haben Sie Fragen zu einem unserer Produkte oder Services? Schreiben Sie uns!